Trader werden – mit Erfolg an der Bösre!

Lies in diesem Artikel unbedingt zu Ende, wenn Du erfahren willst wie Du ein erfolgreicher Trader werden kannst!

Wenn Du hier gelandet bist, dann willst auch Du, wie viele Millionen – ja Millionen – Menschen, Trader werden. Warum das so viele wünschen liegt auf der Hand – das schnelle Geld… Manche denken aber auch nüchterner – sie wollen<strong> lernen ein erfolgreicher Trader zu werden</strong>, wissen nur nicht wie. Denn  jeder kann ein Trader werden und jeder will auch erfolgreich sein. Nur leider ist die Realität so, dass nicht jeder ein erfolgreicher Trader wird. Wie wird man denn  überhaupt ein Trader?

Es ist gar nicht so schwer heutzutage ein Trader zu werden. Man eröffnet ein Konto beim Broker und los geht’s! Du hast wahrscheinlich schon viele Angebote gesehen und vielleicht schon ein Demokonto eröffnet und ausprobiert mit „Spielgeld“ zu handeln. Hattest Du Erfolg? Stell Dir vor das wäre dein eigenes – reales Geld! Was wäre jetzt schon damit passier? Hättest Du schon gute Ergebnisse erzielt? Oder wärst Du jetzt schon total in den Miesen und wolltest von Traden nichts mehr hören.

Es kann ja sein, dass Du noch kein Demokonto eröffnet hast und erst auf der Suche nach Informationen bist, was Du alles machen musst, damit auch Du ein erfolgreicher Trader werden kannst. Du hast wahrscheinlich Angst falsch anzufangen oder denkst, dass Du dafür nicht geeignet bist?

Ich kann Dir versichern: Mit der richtigen  Herangehensweise kannst auch Du ein Trader werden!


Wie?! Lass mich dir erst folgende Frage beantworten: Warum ist es wichtig zu wissen wie Du richtig vorgehen musst, wenn man Du ein Trader werden möchte?

Ein Konto beim Broker zu eröffnen und ein paar Tausend Euro auf dem Konto zu haben reicht nicht aus, um erfolgreicher Trader zu sein. Spekulation ist kein Kinderspiel, denn es geht um viel Geld – um Dein Geld, wenn Du als Trader an der Börse handelst. Auch wenn Du nur 1000 Euro im Monat für das Handeln hättest kannst Du auf Grund der Hebelwirkung bei manchen Handelsarten das Zehnfache der Jahressumme bewegen. Also kannst Du an einem Tag auch das Zehnfache der Jahressumme verlieren! Das ist in diesem Fall 120.000 €! Dieses Risiko muss man sich erstmal vorstellen. Es ist aber klar, dass keiner mit einem normalen Menschenverstand auf die Idee kommt die Hebelwirkung so einzusetzen, dass sich ein so hohes Risiko ergibt. Hier haben wir etwas über Risiko besprochen – dessen muss man sich ganz im Klaren sein!

Nun kommen wir zu der Frage – „wie?“.

Die richtige Herangehensweise wäre: Erst lernen, dann handeln! Bzw. während des Lernens die ersten Versuche starten. Lass mich Dir das anhand des allen bekannten Beispieles erklären – dem Autofahrenlernen. Keiner steigt ja sofort in ein Auto, ohne dass er vorher gelernt hat zu fahren. Er geht zu Fahrschule – ihm wird erst die Theorie, die ganzen Hebel und Pedale, dann der Zusammenhang erklärt. Dann kann er das erste Mal das Auto anlassen, versuchen den ersten Gang einzulegen und die Kupplung los zu lassen, um das Fahrzeug zum bewegen zu bringen. Und was passiert dann? Das Auto säuft ab! Oder etwa nicht? Das schaffen nur die wenigen. Man versucht also noch mal und noch mal, bis man den Dreh raus hat. Ja – man lernt erstmal!

Am besten ist es auch mit dem Trader werden. Man lernt erstmal was es bedeutet Trader zu sein – was dahinter steckt. Und genau so wie beim Autofahrenlernen – es ist wohl das Beste, wenn jemand einem erklärt was die ganzen Begriffe bedeuten, was muss man vermeiden, wie sichert man sich ab, also kurz gesagt wie man richtig tradet und dabei auch noch sofort Geld verdient! Außerdem muss das auch für Anfänger geeignet sein, dass auch die Anfänger bwim Traden sofort Geld verdienen. Wenn Du mir hier zustimmst, dann ließ noch ein Stückchen weiter.

Du hast bestimmt schon von Forex gehört – das ist der größte Markt in der Branche. Bei Forex werden 3 Billionen Dollar pro Tag umgesetzt! Mit Forex Signalen, die haben gerade Anfänger, aber auch Fortgeschrittene und Profis die Forex Signale als sichere und profitable Einnahmequelle für sich entdeckt.

Es hat sich bewiesen, dass das Handeln mit Forex Signalen sicher und profitabel ist. Und auch wenn Du noch nie von Forex Signalen gehört hast, kannst auch Du heute noch – sofort – Geld als Trader verdienen!

Wenn Du von einem erfahrenen Trader lernen willst selbst ein erfolgreicher Trader zu werden und wenn du erfahren willst wie auch Du als neuer Trader noch heute sicher Geld verdienen kannst, dann klicke jetzt hier und lerne ein erfolgreicher Trader zu werden!

Trader werden – was ist ein Trade bzw. was sind Trades und was kosten diese?


Werbung

Trade heißt aus dem Englischen übersetzt "Handel". Unter einem Trade ist also in der Finanzbranche eine Handelstransaktion zu verstehen.

Wenn Du an der Börse agierst, dann handelst du oder anders gesagt, tradest du. Ein Trade wird ausgeführt, wenn eine Aktie, ein Wertpapier, eine Währung gekauft oder auch verkauft wird. Das heißt: Kaufst Du 100 Wertpapiere – ist das ein Trade, verkaufst Du die 100 wieder – ist das auch ein Trade. Trade ist also eine jede einzelne Aktion, die im Aktienhandel oder Devisenhandel ausgeführt wird. Es kommt hier also auf die Anzahl der Aktien nicht an.

Jeder Trade kostet bei einem Broker entsprechende Gebühr. Daher ist die Brokerauswahl sehr wichtig. Es gibt Broker, die 9,90 Euro für eine Aktion verlangen, es gibt wiederum welche, die nur 2,50 € Verlangen (hier hast kommst du zum Anbieter, wo Du nur 2,50 € pro Trade zahlst). Bei Citibank z.B. kostet ein Trade 4,95 Euro im 1. Jahr bei einem Trade-Volumen von 10.000 Euro, darüber werden weitere Gebühren fällig. Dazu kommen noch z.B. Makler-Courtage oder ähnliche Zusatzkosten (nicht bei jedem Broker). Alles unter 10 Euro ist OK, darüber ist es schon teuer. Das sind die Gebühren für Online Trading. Wenn Du telefonisch Trades aufgibst, dann kostet es um einiges mehr – bei Citibank 29,90 Euro + 0,3 % des Kurswertes (Stand: 10.07.2011, Qualle: citibank.de). Citibank ist nur ein Beispiel zur Veranschaulichung.

Also Trader sein kostet Geld, daher kann es gerade in der Anfangsphase allein durch die Gebühren sehr schwer sein spürbares positives Ergebnis zu erzielen. Daher ist es auch so wichtig in die eigene Ausbildung als Trader zu investieren, denn die Investition lohnt sich alle Mal. Ein gelernter Trader handelt richtig und macht weniger Fehler.

Wie auch Du ein erfolgreicher Trader werden kannst, damit auch Du erfolgreiche Trades tätigst und noch heute Geld als Trader verdienst und nicht verlierst, in dem Du schon in deinen Anfängen alles richtig machst, dann ließ hier weiter, wie auch Du es schaffen kannst selbst als Anfänger sofort Geld zu verdienen und nicht zu verlieren!
Viel Erfolg beim Trader werden

Traderwerden.de

Trader werden – so wirst auch Du erfolgreich!

Was denkst Du, was macht einen erfolgreichen Menschen und auch einen erfolgreichen Trader aus? Einen erfolgreichen Menschen macht in erster Linie nicht sein Erfolg aus. zu einem solchen Menschen macht ihn seine Herangehensweise. Erfolgsorientiert an eine Sache herangehen – das führt einen Menschen und auch einen Trader zum Erfolg. Wenn Du Trader werden möchtest, dann musst auch Du das verstehen.

Was bedeutet erfolgorientiert? Das bedeutet nicht, dass jemand sofort am Anfang in einer Sache Erfolg hat. Die erfolgreichen Menschen machen erstmal Schulden und kommen letztendlich zu ihrem Ziel, also zum Ergebnis, sprich zum Erfolg. Erfolgsorientiert bedeutet also ein Ziel vor Augen haben, einen Plan haben, wie man zum Ziel kommt, welche Schritte man unternimmt, welchen Weg man geht.


Genauso sieht es aus, wenn Du wirklich erfolgreicher Trader werden willst – Du musst dir einen Plan machen, welche Schritte Du unternehmen wirst, was Du lesen wirst, was Du lernen wirst… und zwar BEVOR Du mit dem Traden anfängst und die großen Summen in Einsatz bringst. Hier gefällt mir ein Spruch:

„Mancher will fliegen, ehe er Federn hat“ (von gratis-spruch.de)

Ja, Du brauchst erstmal „Federn“, also das Wissen, das erforderlich ist, um sich überhaupt ein Ziel zu stecken bzw. eine Richtung im Trading zu wählen, also ein Plan zu machen, welcher Schritt folgt welchen, und zwar in Deiner Situation. Denn manche, die vor haben Trader werden, wollen bzw. müssen klein anfangen, andere wiederum können sofort durchstarten. Das Anfangen ist dabei kein Problem, das Problem zeigt der nächste Spruch:

„Anfangen ist leicht, beharren ist Kunst“ (von gratis-spruch.de)

Also, Du musst erstmal Wissen sammeln und Plan aufstellen wie Du ein Trader wirst. Damit hängt auch folgendes zusammen: Es ist enorm wichtig eine Strategie zu haben und, sobald diese gut funktioniert, an dieser festhalten. Eine Strategie?! Ja, eine Strategie, denn keiner kommt zum Erfolg ohne eine gute Strategie (also wiederum einen Plan, eine Herangehensweise) zu haben. In den Tradingkreisen wird sehr viel über Strategien diskutiert. Einige davon funktionieren sehr gut, einige wiederum nicht. Eine jede Strategie muss seine positive bzw. negative Wirkung mit der Zeit zeigen. Eine Strategie ist für den Erfolg als Trader enorm wichtig, und zwar eine Strategie, die mit der Zeit erprobt wurde und seine positive Wirkung gezeigt hat. Eine solche Strategie bringt auch Dich zum Erfolg.

Unter folgenden Link kannst Du über eine erprobte Strategie nachlesen, außerdem wird eine Schule angeboten, in der du lernen kannst erfolgreicher Trader zu werden, und parallel auch sofort Geld verdienen kannst. –>hier Trader werden.

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Trader werden!

Trader werden – wer ist ein Trader


Werbung

Kurz erklärt ist Trader eine Person, die an der Börse auf irgendeine Weise spekuliert bzw. handelt. Trader muss man als Beruf betrachten, obwohl es auch keine Ausbildung gibt, um Trader zu werden.

Ein Trader ist der Mensch, der sich vorgenommen hat eigene Finanzen oder auch die anderer zu vermehren. Wenn man von der großen Palette der Börsenhandelsmöglichkeiten aus geht, kann ein Trader mit allem handeln, was die Börse bietet: Aktien, Anleihen, Optionsscheinen, Währung… etc.

Sprechen wir mal über Trader als Person. Es herrscht allgemeine Meinung, dass nicht jeder Trader werden kann, denn man muss eine Person dafür sein. Das stimmt irgendwo schon, denn ein Handwerker kann nicht unbedingt als Pilot geeignet. Anders rum kann es aber genau so stimmen. Kann denn ein Handwerker zum Pilot werden? Ja! Genau so wie ein Pilot Handwerker werden kann. In beiden Beispielen gilt eins: man muss lernen. Ja wenn ein Pilot gut in der Schule war, aber kaum etwas mit Handwerk zu tun hatte – muss er das Handwerk erst lernen. Wie ist es mit dem Handwerker – er kann genau so Pilot werden. Es alles Frage der Zeit und des Lernen – ein Pilot wird wahrscheinlich nicht so viel Zeit brauchen ein Handwerker zu werden. Der Handwerker wiederum wird höchstwahrscheinlich viel Zeit brauchen, um Pilot zu werden (der Pilot braucht auch viel Zeit, um einer zu werden…).

Du sieht wo ich hinaus will. Es ist alles erlernbar! Du glaubst nicht wie viele Hausfrauen am der Börse traden und damit gutes Geld verdienen. Sie haben sich die Zeit genommen, den Finanzmarkt beobachtet, gelesen, gelernt und sind erfolgreiche Traderinnen geworden. Hier ist ein interessanter Artikel, der zeigt, dass die Frauen erfolgreicher an der Börse sind als Männer: http://www.banktip.de/news/4906/Frauen-erfolgreich-an-der-Boerse.html.

Außerdem sagt man, dass man einen bestimmten Charakter haben muss, um erfolgreicher Trader werden zu können. Das ist aber auch erlernbar. Man kann bestimme Eigenschaften erlernen, wie z.B. Disziplin, Geduld, Selbstbeherrschung. Es gibt ja unzählige Seminare zum Selbstaufbau und nicht um sonst. Das weißt nur drauf hin, dass man das erlernen kann.

Also Fazit ist – ein Trader ist eine Person, die es gelernt hat an der Börse zu handeln und damit Geld verdienen. Lerne auch Du ein erfolgreicher Trader zu sein – hier geht zur Schule.

Tag Cloud